Über uns

Das sind wir

Wenn Kinder ihre ersten Schritte außerhalb der elterlichen Obhut in freundlicher und wohlbehüteter Umgebung tun können, so ist das ein großes Glück. Unsere Elterninitiative „Kinderstube Abeona“ ist nach der römischen Schutzgöttin benannt, die genau diese ersten kindlichen Gehversuche ohne Eltern liebevoll begleitet.

image
Abeona Sommer 2016

Der Wunsch, die Kinder in familiären übersichtlichen Betreuungsverhältnissen zu wissen, an deren Gestaltung aktiv mitgewirkt werden kann, war Motivation und Antrieb für die Gründung unserer eigenen Einrichtung: so entstand aus einer engagierten Elternschaft und sehr gut ausgebildeten motivierten Waldorfpädagog*innen der Verein „Kinderstube Abeona e.V.“.

Wir haben lange an der Überwindung bürokratischer Hürden gearbeitet, Konzepte erstellt und großzügige helle Räume gesucht. Im Mai 2017 eröffneten wir endlich voller Glück und Stolz die Pforten für 25 Kinder, die hier nun täglich spielen, staunen und lernen können.

Abeona arbeitet interkulturell offen auf Basis der Waldorfpädagogik mit musikalisch-künstlerischem Schwerpunkt.

Unsere Einrichtung soll ein Raum sein, in welchem die Kinder sich individuell und ganzheitlich hinsichtlich ihrer Begabungen, Neigungen und Interessen in ihrem eigenen Tempo entwickeln können. Um diesen Weg gehen zu können, begleiten die Waldorf-Pädagog*innen die Kinder achtsam, sind ihnen kompetente Vorbilder und bieten ihnen Orientierung, Halt und die Chance zum Lernen. Wir sehen es als Verantwortung an, die Kinder in ihrer Entwicklung liebevoll und aufmerksam zu begleiten und ihnen einen schützenden Raum zu bieten, in welchem sie eine glückliche Kindheitszeit erleben können.

Abeona Sommerfest

Unser Team

In unserem Team arbeiten mehrere erfahrene Erzieher*innen paritätisch zusammen. 

Alle verfügen über eine waldorfpädagogische Qualifikation, aber auch über ein Spektrum an weiteren Ausbildungen und Erfahrungen. 

Momentan arbeiten in jeder unserer beiden Gruppen jeweils drei Erzieher*innen. Weiterhin bilden wir zwei Erzieher*innen aus und haben eine engagierte Jugendliche im Bundesfreiwilligen Dienst.

Ergänzt wird unser Team durch eine Eurythmistin sowie eine Musikerin.

Unterstützung bekommen wir unter der Woche zudem von unserer Küchenfee und Raumpflegekraft mit Besen und Schrubber.

Unser Team führt regelmäßig Supervision und interne Evaluationen durch und arbeitet eng mit dem Vorstand (4 Mütter und Väter) in monatlichen Sitzungen zusammen.  Die Erzieher*innen nehmen regelmäßig an Weiterbildungen und Workshops teil. Im Jahr 2021/22 startet zudem unsere externe Evaluation.

Unsere Räumlichkeiten